SARS CoV-2 Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Trotz der Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens durch die Corona Virus-Pandemie muss die medizinische Versorgung aufrechterhalten werden. Aus diesem Grund führen wir den Praxisbetrieb bis auf Weiteres fort.

Wir bitten Sie folgende Grundsätze zu beachten:

Wir behandeln nur akute, gastroenterologische Notfälle auf Überweisung der Hausärztinnen und Hausärzte sowie Patienten mit bereits geplanten, festenTerminen. Unsere Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn/ Colitis ulcerosa) bitten wir, sich bei Rückfragen, zunächst telefonisch zu melden.

Mit den zu erwartenden Erleichterungen der Einschränkungen ab Anfang Mai gehen wir wieder zum Regelbetrieb über.

Um eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden, haben nur die Patienten selbst Zutritt zur Praxis. Begleitpersonen und Abholer müssen ausnahmsweise außerhalb der Praxisräume warten.

Rezepte schicken wir Ihnen per Post zu. Bitte kommen Sie zum Zweck der Abholung nicht in die Praxis.

Bei Ihrem Aufenthalt in der Praxis bitten wir folgendes zu berücksichtigen:

  • Bitte tragen Sie bei dem Besuch der Praxis eine Maske
  • Bitte halten Sie Abstand
  • Hustenetikette beachten
  • Bitte bei Betreten und Verlassen der Praxis die Hände desinfizieren


Hatten Sie Symptome einer Erkältungskrankheit, Kontakt zu Coronavirus-erkrankten oder Verdachtsfällen oder haben Sie sich in der letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten? In diesem Falle bitten wir Sie sich zunächst telefonisch zu melden und nicht persönlich in die Praxis zu kommen.

Ihr Praxisteam

Durchführung

Die Untersuchung erfolgt auf Wunsch in Sedierung. Dabei wird ein Medikament intravenös gespritzt, dass Funktionen des zentralen Nervensystems dämpft. Die Sedierung bewirkt, dass Sie während der Untersuchung schlafen.

Um die gesamte Darmwand inspizieren zu können, muss der Darm zur Entfaltung aufgeblasen werden. Diese sog. Luftinsufflation geschieht über einen Kanal im Koloskop. gastromedic verwendet hierzu nicht normale Raumluft, sondern setzt ein modernes CO2-Insufflations-Gerät ein. Kohlendioxid (CO2) wird von der Darmschleimhaut bis zu 150 mal schneller aufgenommen (resorbiert) als normale Luft, wodurch etwaige auftretende Völlegefühle und unangenehme Blähungen nach der Untersuchung vermieden werden.

Die Untersuchung beginnt normalerweise in Linksseitenlage des Patienten. Während der Untersuchung wird der Patient aber ggfls. noch in Rückenlage umgelagert, um das weitere Vorgehen zu erleichtern.

Während der Untersuchung wird zu Ihre Sicherheit die Sauerstoffsättigung des Blutes gemessen und der Puls überwacht (Pulsoxymetrie), da die Sedierung in seltenen Fällen die Atmung beeinträchtigt. Gegebenenfalls wird individuell auch ein Elektrokardiogramm (EKG) zur Überwachung der Herzaktivitäten abgeleitet.

Die Koloskopie ist heute eine Routineuntersuchung und sehr risikoarm. Die Dauer der Untersuchung ist individuell sehr unterschiedlich, durchschnittlich beträgt sie ca. 15-20 min.

gastromedic ist sehr bemüht, die mit Ihnen vereinbarten Behandlungstermine einzuhalten. Sollte es zu Verzögerungen im Ablauf der Untersuchungen kommen, rufen wir Sie gerne an, damit sie die entstehende Wartezeit anderweitig nutzen können. Natürlich informieren wir auch gerne die Person, die Sie nach der Untersuchung auf Ihrem Weg nach Hause begleiten sollte, wenn es mal etwas länger dauern sollte.

Bitte beachten Sie, dass Sie nach einer Sedierung bis zum nächsten Morgen kein Auto fahren bzw. anderweitig am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Außerdem sind Sie rechtlich nicht geschäftsfähig. Für den Tag der Untersuchung werden Sie auf Wunsch krankgeschrieben.

Langensex.com