Chromo-Endoskopie

Die Chromo-Endoskopie ist eine erweiterte Methode der Endoskopie und sowohl im Rahmen einer Gastroskopie als auch einer Koloskopie einsetzbar. Während der Untersuchung werden Teile der Darmschleimhaut oder aber auch der gesamte Darm mit Indigokarmin oder Toluidinblau eingefärbt, um Unregelmäßigkeiten besser beurteilen zu können. Beispielsweise können so großflächige Polypen oder andere verdächtige Areale besser erkannt werden.

Die Farbstoffe besitzen keine Nebenwirkungen. Im Zuge der Färbung (Chromo-Endoskopie) kann lediglich eine Grünfärbung des Urins, mitunter auch des Stuhls auftreten.

Eine weitere Kontrastanhebung, jedoch ohne Färbung, bewirkt die Benetzung mit einer 1,5 %igen Essigsäurelösung. Diese Methode wird vornehmlich bei der Untersuchung der Speiseröhre (Ösophagus) angewandt, dient aber auch bei der Erkennung von Polypen im Darm.

chromo-endoskopie-04
Langensex.com