Gastroskopie

Die Gastroskopie (Magenspiegelung) ist eine medizinische Untersuchungsmethode des oberen Teils des Verdauungstraktes. Mit Hilfe der Gastroskopie ist es möglich, das Innere der Speiseröhre (Oesophagus), des Magens (Gaster/ Ventrikulus) und des Zwölffingerdarms (Duodenum) zu diagnostizieren.

Zur Untersuchung verwendet man ein spezielles Endoskop, das sogenannte Gastroskop. Das Gastroskop ist ein schlauchartiges Gerät, welches an der Spitze einen Videochip besitzt, der ein hochaufgelöstes Bild auf einen Monitor überträgt, so dass der untersuchende Arzt das Innere der Speiseröhre, des Magens etc. betrachten kann.
Durch dünne Arbeitskanäle im Gastroskop können Biopsiezangen und andere Instrumente eingeführt werden - damit ermöglicht die Gastroskopie auch die Entnahme von Gewebeproben oder das Entfernen von Polypen.

Vor der Untersuchung führt Herr Dr. Grubitzsch mit Ihnen ein ausführliches Aufklärungsgespräch über den Ablauf der Gastroskopie.

Vorbereitung

Vor der Untersuchung sollten Sie nach 18 Uhr des Vortages nichts mehr essen und ab 22 Uhr nichts mehr trinken, da die Untersuchung in nüchternem Zustand durchgeführt werden muss. Wichtige Medikamente können Sie gegebenenfalls nach Rücksprache mit Herrn Dr. Grubitzsch mit etwas Wasser einnehmen.


Durchführung

Die Untersuchung erfolgt auf Wunsch unter Sedierung, wobei mittels eines Beruhigungsmittels Funktionen des zentralen Nervensystems gedämpft werden. Dadurch schlafen Sie während des gesamten Eingriffes. Die Untersuchung ist aber auch ohne eine Sedierung problemlos möglich.

Das Gastroskop wird langsam über den Mund in die Speiseröhre und weiter in den Magen vorgeschoben bis zur Erreichung des Duodenums (Zwölffingerdarm). Unter ständigem Einblasen von Luft können alle Wandstrukturen inspiziert und Biopsien (Gewebeproben) entnommen werden.

Die Gastroskopie ist eine Routineuntersuchung und sehr risikoarm. Die Zeitdauer der Untersuchung ist individuell unterschiedlich, und beträgt in der Regel 5-10 min.

gastromedic ist sehr bemüht, die mit Ihnen vereinbarten Behandlungstermine einzuhalten. Sollte es zu Verzögerungen im Ablauf der Untersuchungen kommen, rufen wir Sie gerne an, damit sie die entstehende Wartezeit anderweitig nutzen können. Natürlich informieren wir auch gerne die Person, die Sie nach der Untersuchung auf Ihrem Weg nach Hause begleiten sollte, wenn es mal etwas länger dauern sollte.

Bitte beachten Sie, dass Sie nach einer Sedierung bis zum nächsten Morgen kein Auto fahren bzw. anderweitig am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Außerdem sind Sie rechtlich nicht geschäftsfähig. Für den Tag der Untersuchung werden Sie auf Wunsch krankgeschrieben.
Langensex.com