H2-Atemtest

Der H2-Atemtest dient der Feststellung von Nahrungsmittel-Intoleranzen. Die sicherlich bekannteste ist die Laktose-Intoleranz. Nahrungsmittelunverträglichkeiten können aber auch bei anderen Kohlenhydraten (Zuckern) auftreten wie zum Beispiel bei Fruktose und anderen.

Der Test beruht auf der Fähigkeit von Bakterien, die sich in unserem Darmtrakt befinden, Substrate verdauen zu können und dabei Wasserstoff (H2) freizusetzen. Dieser Wasserstoff wird dann über das Blut aufgenommen und über die Lunge abgeatmet. In der Atemluft kann nun die genaue Wasserstoffkonzentration gemessen und somit die bakterielle Tätigkeit im Darm bestimmt werden.

Zunächst werden beim nüchternen Patienten die Nüchternwerte gemessen. Danach wird ein in einem Glas Wasser gelöstes Kohlenhydrat getrunken und alle 20 Minuten über einen Zeitraum von zwei Stunden eine Messung der Wasserstoffkonzentration der Atemluft vorgenommen. In seltenen Fällen ist eine verlängerte Messdauer sinnvoll.
Vorbereitung

Für die Untersuchung ist es unbedingt notwendig, dass Sie nüchtern zum Test kommen (unter anderem auch kein Zähneputzen). Bei zu hohen Nüchternwerten kann der Test nicht durchgeführt werden.

Zur Vorbereitung erhalten Sie von gastromedic ein ausführliches Merkblatt, das Sie hier herunterladen können.
Langensex.com